Seiteninhalt

Wegeleitsystem "Oranger Weg" im Piusviertel

Das Wegeleitsystem Oranger Weg im Piusviertel erreicht die nächste Realisierungsstufe – das Aufbringen orangefarbener Bodenmarkierungen erfolgte in den Osterferien.

Bereits im Sommer letzten Jahres wurde eine der Hauptverbindungsachsen im Piusviertel von Ost (Stadtteiltreff Pius) nach West (Grasser Platz / Zugang zum Landesgartenschaugelände) mit Hinweisschildern sowie Sitzbänken ausgestattet. Einen weiteren Baustein des Wegesystems bilden Bodenmarkierungen, die im Bereich von Gehwegen eine leitende Funktion darstellen. In Aufenthaltsbereichen hingegen sollen die Markierungen gezielt zum Verweilen animieren und die Bereiche entsprechend gestalterisch von den übrigen Flächen abheben. Hierzu werden sowohl Leitlinien in Orange auf Gehwegen sowie Kreuzungsbereichen, als auch orangefarbene Punkte im Bereich der Aufenthaltsflächen, u.a. auf dem Vorplatz des Stadtteiltreffs aufgebracht.

Auf diese Weise entsteht eine gezielte Verbesserung der Orientierung für Bewohner und Besucher im Gebiet. Wichtige Gemeinbedarfseinrichtungen vom Stadtteiltreff, über die Corelliwiese bis hin zum Schulareal der Herschel- und August-Horch-Schule werden damit über ein orangenes Band optisch miteinander verbunden. Der Weg endet schließlich am Grasser Platz. Hier entstehen bis zum Herbst 2021 eine Skateranlage sowie die neue Jugendfreizeitstätte Piustreff. Darüber hinaus wird über das Wegeleitsystem eine nachhaltige Verknüpfung des Viertels mit dem Gelände der Landesgartenschau hergestellt.