Seiteninhalt
10.11.2020

Abgesagt - Fackelpilgern am fünften Ingolstädter Männertag

Aufgrund der neuerlichen Corona-bedingten Einschränkungen wurde der 5. Ingolstädter Männertag abgesagt.

In Ingolstadt lädt die Gleichstellungsbeauftragte Anja Assenbaum am Dienstag, 10. November, zu einer Pilgerwanderung ein. Geführt und begleitet wird diese durch den Pilgerbegleiter und Autor Michael Kaminski. Mit ihm brechen die Pilgernden um 18 Uhr am Münster auf und machen sich auf den Weg durch die Ingolstädter Altstadt auf den Jakobsweg. Unterwegs gibt Michael Kaminski Impulse für die Pilgergruppe. Am Wendepunkt, der Donaustaustufe, erhellen Fackeln den Weg der Pilgernden. Mit einem Segen durch Pater Ralph endet der Pilgerweg zwischen Licht und Schatten wieder im Münster.

Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich bis Dienstag, 3. November, per Mail an gleichstellungsstelle@ingolstadt.de oder telefonisch unter 0841 305 1166. Selbstverständlich sind Menschen jeglichen Geschlechts willkommen.



Mit diesem Pilgerangebot findet in Ingolstadt bereits zum fünften Mal eine Veranstaltung zum Internationalen Männertag statt. Männergesundheit, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und die Hervorhebung von männlichen Vorbildern sind zentrale Themen dieses Männer-Tages, der weltweit am 19. November begangen wird. Auch auf diesem Pilgerweg werden biographische und spirituelle Impulse dafür sorgen, dass Männer und Frauen sich selbst und existentiellen Themen auf die Spur kommen.

Wallfahrten gibt es heute zu vielen Orten und auch in vielen Religionen und Kulturen. Oft nutzen Menschen diesen Weg auch ohne religiöse Gründe um etwas für sich zu tun, über Vergangenes zu reflektieren oder über eine Neuausrichtung der Zukunft nachzudenken. Menschen pilgern seit vielen Jahrtausenden zu unterschiedlichen Orten auf dieser Welt. Schon 8500 v. Chr. wurden in Jericho Unterkünfte für Pilger errichtet. Aus späteren Jahrtausenden sind Pilgerwanderungen z. B. nach Stonehenge in Großbritannien bekannt.
Ein Ort, der sich seit einigen Jahren großer Beliebtheit als Ziel einer Pilgerwanderung erfreut, ist Santiago de Compostela – das Ziel der Jakobswege durch Europa.